PROMATIS Best Practice für die Oracle E-Business Suite

Bei den PROMATIS Best Practice-Produkten handelt es sich um funktionale Erweiterungen und Anpassungen der Oracle Applikationen. Sie sind direkt in der Praxis für die Praxis entstanden und lassen sich risikolos installieren. Das Ergebnis: Der betriebswirtschaftliche Nutzen Ihrer Oracle Applikationen steigt schnell und nachhaltig an. Für die Oracle E-Business Suite (EBS) sind die Best Practice-Produkte on premise verfügbar. Damit Ihr System immer up-to-date bleibt, bieten wir die Produkte mit einem Unterstützungsvertrag an, der einen Hotline-Service und regelmäßig neue Releases beinhaltet.

Die EBS Best Practice-Produkte lassen sich wie folgt klassifizieren:

  • Reports
    Best Practice-Reports ergänzen die Oracle Standardberichte um diverse Ausgabeformate (MS Excel, PDF etc.) und bieten bereichsspezifische Ausgabedokumente, wie z.B. betriebswirtschaftliche Auswertungen nach deutscher Rechtsprechung.
  • Masken
    Best Practice-Masken dienen zum einen dem komfortablen Zugriff auf die PROMATIS Reports aus den angepassten Standardmasken heraus und erweitern zum anderen die E-Business Suite um branchenspezifische Funktionalitäten.
  • Tools
    Die Best Practice-Tools reichen von Anpassungen im Workflow bis hin zu eigenständigen Anwendungen, welche die Produktivität in der E-Business Suite-Nutzung signifikant erhöhen. Teilweise binden wir hier auch Produkte von Drittanbietern ein, mit denen wir über Partnerverträge verbunden sind.

EBS Best Practice-Produkte sind in folgenden Bereichen verfügbar:

  • Best Practice für Finanz- und Rechnungswesen
    Für die Oracle E-Business Suite bietet der Hersteller Oracle eine Lokalisierung für die Schweiz. Diese sorgt dafür, dass die Oracle E-Business Suite gemäß den Vorgaben der Finanzbehörden eingesetzt werden kann. Die PROMATIS Best Practice-Produkte ergänzen diese Lokalisierung mit dem Ziel einer verbesserten Nutzbarkeit und Automatisierung.
  • Europäische Best Practice für Supply Chain Management
    Die von Oracle in der E-Business Suite mitgelieferte Funktionalität im Bereich Supply Chain Management – und das betrifft insbesondere die Erstellung von Berichten und Geschäftsdokumenten – offenbart gerade bei der Nutzung im europäischen Wirtschaftsraum Schwächen und Lücken. Dort setzen die Best Practice-Produkte für SCM an. Wichtig ist, dass sie einfach und schnell kundenspezifisch konfiguriert werden können.